0 Wirsing-Lachs-Lasagne | low carb

Keine Kommentare:

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich mir mal was aus meiner Kindheit nachgekocht, Normalerweise sind noch Lasagneplatten dabei. Bei mir gibt es die LowCarb-Version ohne Nudeln. Finde es total lecker. Hatte nur etwas viel Soße genommen, aber für Euch habe ich die Mengen schon angepasst.




Was ihr braucht:

1 Kopf Wirsing
2 Lachsfilet
100 ml Sahne
100 ml Brühe
1 Dose stückige Tomaten
1 Becher Schmand
geriebener Käse
Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Chillipulver, Paprikapulver




Und so geht's:

Den Wirsing in breite Streifen schneider und den Strunk und harten Rippen aussortieren. Den Wirsing waschen und anschließen in kochendem Salzwasser für 2 bis 3 Minuten kochen lassen. Das Gemüse abschütten und mit kaltem Wasser abschrecken.  Den Lachs in würfel schneiden. Sahne, Brühe und Gewürze vermischen. Den Wirsing und den Lachs abwechselnd in eine Auflaufform schichten. Ich habe zuerst eine Schicht Wirsing in die Form gelegt. Nachdem ich den Lachs auf den Wirsing gelegt habe, habe ich das ganze mit Salz und Pfeffer gewürzt. Die letzte Schicht sollte wieder aus Wirsing bestehen. Nun gießt ihr die angemischte Soße darüber. Nun verteilt ihr die Tomaten darauf und streicht vorsichtig den Sdchmand drüber. Noch etwas Käse über den Auflauf geben und dann bei 175°C 25-30 Minuten backen




Guten Appetit!








Weiterlesen

5 Lauch-Quiche | low carb

Kommentare:

Hallo ihr Lieben,



meine Mama macht immer diese Lauch-Quiche, jedoch mi Blätterteig. Da ich  die aber so gern esse musste ich das Rezept etwas abwandeln und es schmeckt genauso gut.


Was ihr braucht:

3-4 Stangen Lauch
75g Schinkenwürfel
2 Eier
50 ml Sahne
50 ml Milch 
(ihr könnt auch nur Milch bzw. nur Sahne nehmen)
geriebenen Käse so viel ihr mögt
Salz, Pfeffer, Paprikapulver



Und so geht's:

Den Lauch in Scheiben schneiden und gut waschen. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Schinkenwürfel darin andünsten. Den Lauch dazu geben und bei mittlerer Hitze 7-10 Minuten dünsten lassen. In der Zwischenzeit die Eier mit der Sahne und der Milch verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Den Käse unterrühren. Den Lauch in eine Auflaufform geben und mit der Eier-Milch-Soße übergießen. Achtet darauf, dass der Käse überall gut verteilt ist. 
Den Auflauf für ca. 25 Minuten im Backofen bei 180°C Umluft goldbraun backen lassen.


Das Rezept ergibt 6 Portionen.




Kohlenhydrate pro Portion: 7,5







Weiterlesen

2 Zucchini-Pizza | low carb | low calorie

Kommentare:

Hallo ihr Lieben,


heute gab es bei mir mal wieder Zucchini-Pizza. Die gibt’s bei mir recht oft, weil ich sie so super lecker und einfach finde.


Was ihr braucht:

1 große Zucchini
Champignons (ersatzweise auch Paprika)
Kräuterfrischkäse
Putenbrustwurst
geriebenen Käse
Salz, Pfeffer



Und so geht's:

Die Zucchini waschen und halbieren. Die Hälften dann in Streifen schneiden und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Die Zucchinischeiben mit Frischkäse bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Putenbrust darauf legen. Die Champignons in Scheiben schneiden und ebenfalls auf die Zucchini verteilen. Schließlich noch mit Käse bestreuen und für 20 Minuten bei 180°C im Ofen backen.


Für die Vegetarier unter Euch, ihr könnt die Putenwurst natürlich auch weglassen.





Ergibt ca. 12 Stück
.Kohlenhydrate für eine Stück ca. 1g | Kalorien für die ganze Portion: 350









Weiterlesen

0 Der beste Frühlingssalat der Welt! | low calorie

Keine Kommentare:

Hallo ihr Lieben,



Beim Grillen bin ich eher diejenige, die sich an den Salaten satt isst, als am Fleisch. Generell liebe ich Salate über alles, und da die Grill-Saison mit dem guten Wetter jetzt wieder anfängt, dachte ich, ich zeige euch das Rezept für meinen absolut liebsten Frühlings-Salat. Er ist leicht und super lecker!


Was ihr braucht:
400 g Hähnchenbrustfilet
200 g Couscous
10 g Quinoa gepufft
15 g Leinsamen
1 Bund Frühlingszwiebeln
1/2 Salatgurke
3 Rispentomaten
1 Paprika
300 g Magerquark
100 g Joghurt 1,5%
(Petersilie)
Honig
Salz
Pfeffer
Paprikapulver edelsüß
1 Spritzer Zitrone


Und so geht's:
Den Couscous nach Packungsanleitung zubereiten und bei Seite stellen.
Quark, Joghurt und 2 Teelöffel Honig miteinander vermischen, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken und ebenfalls zur Seite stellen.

Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, Paprika, Gurke und Tomate würfeln und alles in eine mittelgroße Schüssel geben. Wer möchte, kann noch Petersilie klein hacken und ebenfalls mit untermischen. Einen Spritzer Zitrone dazu geben und ziehen lassen.

Das Hähnchenbrustfilet scharf anbraten, salzen, pfeffern und etwas Paprikapulver darüber geben. Wenn das Fleisch durch ist, einen Teelöffel Honig darauf träufeln und gut umrühren, bis es karamellisiert.
Das Hähnchen aus der Pfanne holen und in mundgerechte Stücke schneiden. Wenn es abgekühlt ist mit Couscous, Quinoa und Leinsamen unterheben, dann die Quark-Mischung dazu geben und alles gut verrühren.




Das Rezept ergibt 6 große Portionen!

Kalorien pro Portion: 240







Weiterlesen